Slide backgroundNeue Themen - was uns bewegt!

Entdecken Sie neue und
interessante Seiten
des Nahverkehrs in Bayern.

14.10.2020 | Busfahrer – ein sicherer Job mit geregelten Arbeitszeiten!

Mohammad, Busfahrer bei der MVG,
schätzt den sicheren Job und geregelte Arbeitszeiten

“Ich arbeite als Busfahrer bei der MVG. Hier habe ich gute Möglichkeiten mich zu entwickeln und auch mal in anderen Bereichen zu arbeiten. Vor der MVG habe ich schon in vielen Branchen gearbeitet, in der Hotelbranche, bei einem Reisebusunternehmen oder auch als Chef bei einer Gebäudereinigungsfirma. Aber nie hatte ich so eine geregelte und sichere Arbeit wie bei der MVG. Einen sicheren Arbeitsplatz, das brauche ich als Vater von drei Kindern.”

mehr…

08.09.2020 | Investition in die Zukunft des ÖPNV – U-Bahn-Erneuerung in München

ÖPNV Zukunft: Modernisierungsschub für die U-Bahn

50 Jahre liegen zwischen dem jüngsten und dem ältesten U-Bahn Zug im aktiven Fahrzeugbestand der MVG.

Die Stadtwerke München (SWM) haben für die ÖPNV Zukunft bei Siemens weitere 22 Züge des Typs C2 abgerufen. Die neuen Fahrzeuge lösen zwischen 2022 und 2024 alte Züge vom Typ A ab. Die 22 neuen C2-Züge ergänzen die bereits seit 2016 betriebenen 21 C2-Züge aus dem Hauptauftrag sowie die 24 Züge aus der ersten Option, die derzeit ausgeliefert und sukzessive in Betrieb genommen werden. Sechs Fahrzeuge aus der aktuellen Lieferung setzt die MVG bereits auf der U3 und U6 ein, künftig auch auf der U2.

mehr…

19.08.2020 | Vertrauen der Fahrgästen nach Lockdown zurückgewinnen

Gemeinschaftskampagne #BesserWeiter
wirbt um Vertrauen für den Nahverkehr

Nach dem coronabedingten Lockdown steigen deutschlandweit die Fahrgastzahlen in Bussen und Bahnen nur langsam wieder an. Deshalb intensivieren die Verkehrsunternehmen zusammen mit den politischen Akteuren im Bund, in den Ländern und in den Kommunen ihr Engagement, um möglichst schnell wieder viele Fährgäste zurückzugewinnen. Die Gemeinschaftskampagne #BesserWeiter wirbt in den nächsten Monaten verstärkt um Vertrauen und für eine Rückkehr der Fahrgäste. Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder das Vorkrisenniveau an Fahrgastzahlen zu erreichen, um weitere Einnahmenverluste der Branche zu vermeiden und die Klimaschutzziele im Verkehrssektor nicht zu gefährden.

mehr…

15.08.2020 | Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr - wichtige Maßnahme zum Schutz von Fahrgästen und Busfahrer!

VDV unterstützt die Einführung von Bußgeldern obwohl die überwiegende Mehrheit der Fahrgäste die Maskenpflicht einhält

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) – Branchenverband für über 600 Unternehmen des Öffentlichen Personen- und Eisenbahnverkehrs – unterstützt die Einführung von Bußgeldern für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen.

„Die weit überwiegende Mehrheit unserer Fahrgäste hält sich an die geltende Maskenpflicht im Nah- und Fernverkehr. Für diejenigen, die sich partout weigern eine Maske zu tragen und damit sich und andere gefährden, ist eine entsprechende Sanktionierung durch Bußgelder ein richtiger und notwendiger Schritt“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff. Für die Durchsetzung dieser Bußgelder seien jedoch nicht die Verkehrsunternehmen zuständig, sondern die Ordnungsbehörden wie Polizei und Ordnungsamt, so Wolff weiter.

mehr…

13.07.2020 | Wichtige Unterstützung für einen weiterhin gut funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr!

Bundesregierung beteiligt sich am Rettungsschirm für den Öffentlichen Personennahverkehr mit 2,5 Milliarden

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt diese Beteiligung ausdrücklich und betont, dass damit nun die Länder am Zug seien, ihrerseits die Mittel, wie bereits beschlossen, zeitnah um denselben Betrag aufzustocken. Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) verliert nach VDV-Berechnungen durch die Corona-Pandemie bis Jahresende rund fünf Milliarden Euro an Fahrgeldeinnahmen. Das liegt auch daran, dass während der Krise deutlich mehr Angebot gefahren wird als aufgrund der einbrechenden Fahrgastnachfrage nötig wäre. mehr…

23.06.2020 | Ausbildung starten in Würzburg für 2021 – als Fachkraft im Fahrbetrieb (m/w/d)

Starte jetzt durch! Mit deinem Ausbildungsplatz ab dem 1.9.2021
in Würzburg als Fachkraft im Fahrbetrieb.

Bei der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH sucht man für den Ausbildungsstart zum 01.09.2021: Auszubildende/r zur Fachkraft im Fahrbetrieb (m/w/d).

Als regionales Unternehmen ist das Ziel der WVV (Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH) die Stadt Würzburg und Umgebung mit moderner Mobilität mitzugestalten. Für zukunftsweisende Innovationen und Ideen braucht die WVV dazu junge, kreative Menschen. In der vielseitigen Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb lernt man viele Bereiche rund um die Mobilität des ÖPNV in Würzburg kennen.

mehr…

18.06.2020 | 1 Euro pro Tag – mit dem 365 Euro Ticket ab 2023 durch Nürnberg!

Mit Bus und Bahn noch günstiger durch Nürnberg –
das 365 Euro-Ticket ist beschlossene Sache!

Zum 1. Januar 2023 wird ein 365-Euro-Ticket im Stadtgebiet Nürnberg eingeführt. Damit kann man umgerechnet für einen Euro pro Tag alle Linien für Bus und Bahn in der Kaiserstadt nutzen. Dies ist nicht nur eine finanzielle Erleichterung für viele, sondern auch für den Klimaschutz und die Entlastung auf den Straßen ein wichtiger Beitrag!

mehr…

22.05.2020 | Meinen Dienst gestalte ich mit – Linda, Trambahnfahrerin in München!

Linda, Trambahnfahrerin bei der MVG in München, schätzt es ihren Dienstplan bei der MVG mitzugestalten.

Linda ist Trambahnfahrerin bei der MVG in München. Sie schätzt unter anderem an ihrem Beruf die Mitgestaltung am Dienstplan. Fahrer und Fahrerinnen berichten in dieser Rubrik von den Vorteilen, die ihr Job bei der MVG, der Münchner Verkehrsgesellschaft mit sich bringt. Zum Beispiel schätzen sie den sicheren Arbeitsplatz, die Vielseitigkeit der Arbeit oder das gute Miteinander im Team mit den Kollegen…

Linda: “Meinen Dienst gestalte ich mit.”

mehr…

27.04.2020 | Busfahren in Coronazeiten – mit Mundschutz öffentliche Verkehrsmittel sicher nutzen

Das Tragen von Mundschutz in Bus, Straßenbahn und U-Bahn ist ab 27. April 2020 verpflichtend

Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verpflichtet ab Montag, 27. April 2020, Fahrgäste ab dem 7. Lebensjahr eine Mund-Nasen-Bedeckung im Öffentlichen Personennahverkehr zu tragen. Diese Verpflichtung gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie den dazugehörenden Einrichtungen wie Bahnhöfe, überdachte Haltestellen und Reise- und Kundencentern. Dabei kann es sich etwa um eine Schutzmaske, eine selbstgenähte Stoffmaske oder auch einen Schal handeln, der Mund und Nase bedeckt. Um die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und Personal zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, empfehlen die bayerischen Verkehrsverbände daneben dringend, auch weiterhin die bekannten Hygieneregeln zu beachten.

mehr…

12.03.2020 | Busfahrer in Würzburg – mit Wertschätzung der Fahrgäste

Wenn die Fahrgäste beim Aussteigen vom Bus
„Danke” sagen, freut man sich über die Wertschätzung!

Philipp R. ist Busfahrer beim Nahverkehr bei der WVV in Würzburg. Wir haben ihn gefragt, was ihm an seinem Beruf als Busfahrer am besten gefällt und was die größten Herausforderungen sind. Lesen Sie hier seine Antworten und erhalten Sie einen kleinen aber interessanten Einblick in seine Arbeit beim Nahverkehr Bayern, in Würzburg.

mehr…